Dark Horse Innovation

Bon
Courage

Am 6.12.2019 bei Dark Horse, Berlin
Vernetze Dich mit anderen Gestalter*innen von neuen Arbeits­weisen und Organisations­strukturen

Die Welt wandelt sich. Schneller denn je. Während die letzten Unternehmen auf die Digitalisierung reagieren, erkennen und gestalten die ersten den nächsten Umbruch unter dem Hashtag #ForFuture. Einige der größten Organisationen der Welt wagen sich unter dem Druck der Verantwortung vorsichtig aus der Deckung des Shareholder Values.
Lasst uns in dieser Gemengelage unsere Haltung schärfen! Der Wandel ist gestaltbar und wir sind viele. Wir verstehen Change als Auftrag, wünschenswerte Zukünfte Realität werden zu lassen.

Unternehmen haben einen hohen Wirkungsgrad. Für Pessimismus ist es zu spät. Es braucht Gestalter*­innen, Mut und ein wenig Glück. Genau das bringen wir auf unserer Netzwerk-Konferenz zusammen. Euch Macher*­innen und Manager*­innen, dazu inspirierende Vordenker*­innen von innerhalb und außerhalb der Business Domäne. 


Hard Facts

Wann 6. Dezember 2019, 09:00—18:30 Uhr
(ab 18:30. Ausklang bei Wein & Käse)

Location Dark Horse HQ, Glogauer Str. 6, 10999 Berlin

Unkostenbeitrag
€ 400,—
pro TeilnehmerIn (zzgl. 19% USt.)

Keine Tickets mehr verfügbar. Weitere Veranstaltungen in unserem Newsletter.

Jetzt buchen per Rechnung mit Firmenanschrift, oder per PayPal, Bankeinzug, Kreditkarte. Stornierbar kostenfrei bis 14 Tage vor Seminarbeginn. Danach ist keine Stornierung mehr möglich. Wir behalten uns vor das Angebot abzusagen, falls sich zu wenige Teilnehmende anmelden.

Kontaktiert uns gerne für weitere Infos.

8:30 – 9:00

  • Community Ankommen & Frühstück

Programm ab 9:00

  • Keynote Mutig das Neue wagen
  • Interaktiv Warm Data Lab
  • Community Mittagessen: Ayurvedische Winterbowl
  • Interaktiv Workshops
  • Plenum Harvesting: Teilen und Diskutieren

ab 18:30

  • Community Ausklang bei Käse, Zero Waste Pickles und Wein

Programm­punkte

1 — Keynote
Mutig das Neue wagen

Für eine Welt, in der wir leben wollen

Plenum

Das Neue wagen und gestalten braucht Vertrauen in die Potenziale aller sowie den Mut zu ergebnisoffenen Prozessen. Sinn und Autonomie, Kreativität und Innovationsgeist lassen sich nicht über Kontrolle, Standardisierung, Effizienz steuern. Es braucht Mut und den Geist der Widerständigkeit, um alte Muster und tradierte Überzeugungen in Systemen und auch in uns selbst zu überwinden. Eine Kultur von Mut und Verbundenheit. Dazu wollen wir anstiften!

Margret Rasfeld & 
Jamila Tressel

Keynote-Speakerinnen

Margret Rasfeld & 
Jamila Tressel

Schule im Aufbruch

2 — Warm Data Lab
Evolution is in the context

Courage in der sich wandelnden Welt

interaktiv Plenum

Als Vorbereitung und Einstieg in die am Nachmittag stattfindenden Workshops werden wir uns mit der Frage beschäftigen, was Courage in einer sich verändernden Welt bedeutet.
Die Schöpferin der warm data labs, die Systemtheoretikerin Nora Bateson, beschreibt es als Gelegenheit für gemeinsames, kontextuelles Lernen in Interaktion. Konkret handelt es sich dabei um ein Großgruppenformat, in dem komplexe Fragestellungen in der Vielfalt der Kontexte, in denen sich diese darstellen, besprechbar und erlebbar werden. Die sich dabei zeigenden Zusammenhänge, Abhängigkeiten und Muster eröffnen neue Einsichten, Horizonte und Möglichkeiten.

Moderator

Torben Lohmüller

Partner, Dark Horse

3 — Workshops
Sechs Themen

interaktiv Gruppenarbeit

Nach dem Mittagessen werden in je zehn Minuten interaktiv sechs Workshopthemen vorgestellt. Anschließend können Teilnehmer*innen eines der Angebote im Workshop weiter vertiefen. Alle Workshops werden von einem Tandem aus Trainer*in und Praxispartner*in angeboten, um einen möglichen Transfer in eure eigene Organisation greifbarer zu machen.

4 — Harvesting
Teilen & Diskutieren

interaktiv Plenum

Die Ergebnisse der Workhops werden im Plenum präsentiert

Workshop­beschrei­bungen

Aileen Moeck

Workshop 1

Werdet zu Futurist*innen und lernt Zukunft zu gestalten!

Aileen Moeck, Zukunftsbauer
Praxispartner: Christian Eickhorn, Pelikan

Erlebe in unserem Futurism-Workshop ein neues Herangehen an Zukunft, ein Auf-die-Zukunft-zugehen: Zukunft als Raum für Gestaltung und neue Narrative. Wir zeigen dir, dass Zukunft so viel mehr ist als nur ein Wort, das versucht zu beschreiben, was morgen kommt, sondern vielmehr eine besondere Sicht auf die Welt und Bewusstsein meint, das einem sowohl als Person als auch als Organisation ganz neue Denk- und Handlungsräume eröffnet. Entdecke Werkzeuge, die die Zukunftsfähigkeit Deines Tuns erhöhen und Perspektiven und Methoden, wie wir Zukünfte proaktiv gestalten können.

Alice Grindhammer & Laurence Pagni

Workshop 2

Couragiertes Handeln für eine nachhaltige Wirtschaft – Jetzt!

Alice Grindhammer und Laurence Pagni, CRCLR

Berichte über die Auswirkungen des Klimawandels, Müllteppiche in den Weltmeeren und Mikroplastik in unserer Nahrung führen uns täglich vor Augen, dass unsere gegenwärtige Art zu wirtschaften nicht mehr funktioniert, sondern vielfältige ökologische und soziale Probleme erzeugt. Das kann ein Gefühl der Ohnmacht erzeugen. Dabei braucht unsere Wirtschaft jetzt ein Update: ein neues Denken und Handeln — weg von linearen Prozessen von Rohstoffgewinnung, -verbrauch und -entsorgung, hin zu zirkulären Kreisläufen, wie wir sie in der Natur finden. In unserem Workshop erarbeiten und erproben wir gemeinsam Handlungsfelder und Handlungsformen, um diesen Wandel aktiv zu gestalten.

Svea von Hehn

Workshop 3

(Unternehmens-) Kultur gestalten mit Compassion

Dr. Svea von Hehn, Return on meaning
Praxispartner: Thomas Fries, Axel Springer Konzern

Compassion trainieren, pragmatische Anwendungsgebiete für den Unternehmenskontext erfahren und das Ganze mit neuen Erkenntnissen aus den Neuro-Wissenschaften verbinden – und so erleben, wie uns Compassion mutiger machen kann – dazu lädt Achtsamkeitslehrerin und Psychologin Svea ein. Thomas aus dem Axel Springer Konzern erläutert, wie Achtsamkeit und Compassion im DAX-Konzern die Kultur verändern können und welche Schritte dabei hilfreich sind. Außerdem erarbeiten wir im Workshop konkrete Ideen, was davon im eigenen (Berufs-)Alltag umsetzbar ist.

Lars Förster

Workshop 4

Sich trauen – offene Rückmeldung zueinander bei der ersten Begegnung. Geht das?

Lars Förster , Subject:Resoul /ISB
Praxispartnerin: Kathleen Kolm, Messe Berlin

Wir begegnen privat und beruflich täglich neuen Menschen, von denen wir erste Eindrücke gewinnen und bei denen wir erste Eindrücke hinterlassen. Wie unsere Eindrücke von Dritten jedoch aussehen, bleibt bei uns häufig unreflektiert und unterbewusst. Und dass uns umgekehrt jemand den ersten Eindruck transparent macht, ist die ganz große Ausnahme.
Das Format des Instituts für systemische Beratung in Wiesloch bietet einen Rahmen, um couragiert beide Seiten zu erkunden; zu erleben wie es einerseits ist, seine eigenen ersten Eindrücke ehrlich-wertschätzend anzubieten und andererseits sich vertrauensvoll den Rückmeldungen zur eigenen Wirkung zu stellen, um wertvolle Impulse für die eigene Entwicklung zu erhalten.

Michael Zirkler

Workshop 5

Dranbleiben – wie geht mir bei Innovations­projekten nicht die Puste aus?

Michael Zirkler, Professor für Orga­nisations­ent­wicklung und -beratung

Innovative Ideen zu „neuer Arbeit“ oder „neuer Organisation“ gibt es heutzutage viele – die Herausforderung besteht allerdings darin, von der Inspiration über die Pionier­phase (Startphase/Kick-Off) und Durch­führung zu einer nachhaltigen Implemen­tierung zu kommen. Für die mittel- und langfristige Umsetzung von innovativen Projekten und Prozessen – die häufig zu Reibungen in den bestehenden Strukturen einer Organisation führen – benötigen Menschen die unternehmerische Kraft im Sinne von (social) entrepreneurship.
Im Workshop arbeiten wir gemeinsam zu den Heraus­forderungen, Wider­sprüchlich­keiten und ihren möglichen Lösungen mit Blick auf intelligentes und ziel­führendes „Dranbleiben“.

Ilona Koglin & Hendrik Brosche

Workshop 6

Resilienz ruft nach Courage — oder: Wie dich die Wiederentdeckung der Langsam­keit vorwärts bringt

Ilona Koglin, Für eine bessere Welt
Hendrik Brosche, Gemeinwohl-Ökonomie

Naturschutz fängt bei uns selbst an. Denn wie können wir eine nachhaltige und zukunftstaugliche Arbeits- und Wirtschaftsweise – eine Faironomics – entwickeln, wenn wir unsere eigenen Grenzen ständig überschreiten? Wenn wir uns selbst zu immer weiteren Optimierungen und Leistungszuwächsen anstacheln – zum Teil bis über die Grenzen der physischen und psychischen Gesundheit hinaus? In diesem Workshop erkunden wir gemeinsam, warum und wie eine Faironomics bei uns selbst beginnt. Und wir entwicklen gemeinsam alltagstaugliche Praktiken, um unsere Arbeit nachhaltig und resilient zu gestalten.

Unsere Bücher

Newsletter

Das Relevanteste für Gestalter*innen von neuen Produkten & Organisationen und zu Dark Horse in unserem monatlichen Newsletter:

Fragen zur Konferenz?

Oder ihr seid eine Gruppe von Personen oder habt eine spezifische Problemstellung? Wir beraten gerne – schreibt uns einfach.

Collage eines sitzenden Mannes

Dark Horse Innovation sind 30 gleichberechtigte Gründer*innen aus 25 Disziplinen, die sich 2009 mit einer Innovations­beratung selbstständig gemacht haben. Heute sind sie eine der erfolgreichsten Innovationsschmieden unserer Zeit. Vom NGO bis zum DAX-Konzern beraten sie eine Vielzahl von Organisationen. Mit ihrem selbst entwickelten Framework, dem Innovation Board, entwickeln sie Produkt- und Service-Innovationen, die ihre KundInnen begeistern. Sie tun dies gemeinsam im Team, ohne Hierarchien, spielerisch, mit viel Spaß und großer Leidenschaft.