Circular Thinking – Workshop von Dark Horse
Dark Horse Innovation

Circular Thinking

Der Design Prozess von Dark Horse und CRCLR für eine ökologische Wirtschaft

Ökologisch nachhaltig wirtschaften und damit Geld verdienen?
Berichte über die Auswirkungen des Klimawandels, Müllteppiche in den Weltmeeren und Mikroplastik in unserer Nahrung führen uns täglich vor Augen, dass unsere gegenwärtige Art zu wirtschaften nicht mehr funktioniert, sondern vielfältige ökologische und soziale Probleme erzeugt. Unsere Wirtschaft braucht ein Update: ein neues Denken und Handeln — weg von den linearen Prozessen von Rohstoffgewinnung, -verbrauch und -entsorgung und hin zu den zirkulären Kreisläufen, wie wir sie in der Natur finden. Ähnlich wie die Digitalisierung bedeutet dies einen grundlegenden Wandel, den wir aktiv gestalten wollen.

Die Circular Economy bietet wertvolle Orientierungen und Lösungen dafür, wie wir Nachhaltigkeit und erfolgreiches Wirtschaften miteinander verbinden können. Neben einem Verständnis über die Herausforderungen, denen wir uns heute gegenüber sehen, braucht es dafür Wissen über Lösungsansätze und Methoden, wie wir Produkte, Dienstleistungen und Wertschöpfungs­ketten zirkulär gestalten können. Wir vermitteln dir das Mindset und die Tools, mit denen du schon heute die Lösungen von morgen entwickeln kannst und erweitern dabei das Human Centered Design zu einem Eco Systems Centered Design.

2-Tages-Workshop

Dem für uns sehr bewährten U-Prozess (O. Scharmer) folgend, beginnen wir unsere Lernreise mit einer Erkundung der Unterschiede zwischen dem linearen Denken unserer gegenwärtigen Wirtschafts-, Konsum- und Wertschöpfungsketten und dem zirkulären Mindset. Dabei widmen wir uns neben Modellen der Circular Economy (z.B. Cradle-to-Cradle) auch ausführlich den dafür grundlegenden Konzepten aus dem systemischen Denken.

Circular Economy Schaubild

Anhand konkreter Beispiele erarbeitet ihr dann in kleinen Teams zirkuläre Lösungsansätze für bislang lineare und damit nicht mehr zeitgemäße Produkte und Prozesse. Neben ausführlichen Systemanalysen werdet ihr dabei zirkuläre Designprinzipien anwenden und lernen, welche Anreize bei VerbraucherInnen und HerstellerInnen ein ökologischeres Verhalten fördern. Anhand von zahlreichen UnternehmerInnen, die sich bereits auf den Weg gemacht haben, zeigen wir Best Practices, von denen auch euer Business lernen kann.

Für mehr Informationen zur Circular Economy:
Blogbeitrag von CRCLR: Towards a circular economy
Infografik der Ellen MacArthur Foundation

Ananas

Übersicht

  • Zwei intensive Workshoptage
  • Wir freuen uns auf InnovatorInnen, StrategInnen, GeschäftsentwicklerInnen und alle, die Lust haben, eine zirkuläre Zukunft zu gestalten.
  • Der Workshops wird geleitet von ExpertInnen von Dark Horse und CRCLR
  • Materialien, vegetarisches Mittagessen, Getränke und Snacks sind inklusive
  • Informeller Ausklang am ersten Abend mit Snacks, Naturwein und lokalem Craft Beer
  • Exklusiv für eure Organisation auf Anfrage

Hard Facts

Dauer 2 Tage

Teilnehmende max. 16

Location Dark Horse HQ, Berlin

Preis
€ 1.499,—
pro TeilnehmerIn (zzgl. 19% USt.)

Termine

Kontaktiert uns gerne für weitere Infos.

Weitere Termine? Veröffentlichen wir in unserem Newsletter.

Jetzt buchen per Rechnung mit Firmenanschrift, oder per PayPal, Bankeinzug, Kreditkarte. Stornierbar kostenfrei bis 14 Tage vor Seminarbeginn. Danach ist keine Stornierung mehr möglich. Wir behalten uns vor das Angebot abzusagen, falls sich zu wenige Teilnehmende anmelden.

Audi
Bayer
DB
Telekom
DHL
eon
Europcar
Lufthansa
Mercedes
Oto
SAP
VW

Coaches

Torben Lohmüller
Torben Lohmüller

Partner, Dark Horse

New Worker mit Sinn für gut erzählte Ge­schichten und Selbst­organisation in der Arbeit. Bevor er als neues Pferd in den Dark Horse Stall kam, war er Uni-Dozent, Übersetzer, Verwaltungs­leiter, Trainer und Coach. Mit systemischer Gelassenheit entwickelt er für Dark Horse Potenziale in Teams und Organisationen und auf dem brandenburgischen Sand seiner Datsche einen Garten.

Markus Andrezak
Alice Grindhammer

Gründerin, CRCLR

Als Geschäftsentwicklerin in der Recyclingbranche ist Alice Grindhammer durch die Welt und an Randgebieten internationaler Märkte gereist. Dadurch wurde ihr deutlich, wie notwendig der Wandel zu einer Zirkulären Ökonomie ist. Eine Ökonomie die sozial gerecht und Ressourcen schonend ist und keinen Müll produziert. Ihr Schwerpunkt ist die Entwicklung Zirkulärer Geschäftsmodelle. Als Gründerin und Geschäftsführerin entwickelt sie das Circular Economy Haus in Berlin.

Warum wir diesen Workshop gestaltet haben

20.000 Einwegkaffeebecher, die pro Stunde in Berlin verkauft und nach durchschnittlich 15 Minuten weggeworfen werden, dürften bereits Grund genug sein, einen Workshop anzubieten, der zu einer anderen Art des Denkens und Handelns einladen will. Dabei wollen wir Lust machen auf intelligent und zirkulär designte Produkte und Dienstleistungen, die ökologisches Wirtschaften und genussvolles Leben miteinander verbinden..

Für wen wir diesen Workshop gestaltet haben

Unser Workshop richtet sich an Menschen, die sich in ihren Organisationen mit Produkt- und Prozessentwicklungen, Innovation und Strategie beschäftigen, nach neuen Geschäftsmodellen suchen oder das Thema Nachhaltigkeit verantworten. Willkommen sind natürlich auch GründerInnen und alle Menschen, die sich für das Thema interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Unsere Bücher

Newsletter

Für regelmäßige Informationen rund um das Thema New Work und anderes:

Andere Formate & Produkte

Ihr sucht einen maßge­schneiderten Workshop?

Ihr seid eine Gruppe von Personen oder habt eine spezifische Problemstellung? Wir beraten gerne – schreibt uns einfach.

Über CRCLR

CRCLR ist ein Think- und Do-Tank. Unser Name kommt von “circular” (zirkulär), als Gegensatz zu “linear“. Unser jetziges System funktioniert linear: Rohstoffe erschließen, produzieren, wegwerfen. Dadurch verschärfen sich viele große Probleme unserer Zeit wie Ressourcenknappheit, Klimawandel, und soziale Ungleichheit. Hier müssen wir etwas ändern: Zirkulär denken und handeln statt linear, wie bisher. Unsere Mission ist, den Übergang zu einer zirkulären Wirtschaft zu beschleunigen. Dafür entwickeln wir innovative und zirkuläre Lösungen, Projekte und eine Community von Innovator*innen. Wir forschen, handeln und beraten zu Themen Rund um zirkuläre Wirtschaft und Müllvermeidung!

Collage eines sitzenden Mannes

Dark Horse Innovation sind 30 gleichberechtigte GründerInnen aus 25 Disziplinen, die sich 2009 mit einer Innovationsberatung selbstständig gemacht haben. Heute sind sie eine der erfolgreichsten Innovationsschmieden unserer Zeit. Vom NGO bis zum DAX-Konzern beraten sie eine Vielzahl von Organisationen. Mit ihrem selbst entwickelten Framework, dem Innovation Board, entwickeln sie Produkt- und Service-Innovationen, die ihre KundInnen begeistern. Sie tun dies gemeinsam im Team, ohne Hierarchien, spielerisch, mit viel Spaß und großer Leidenschaft.

Dark Horse und CRCLR sind Partner der Prevent Abfall Alianz.